© U. Zengerling-Salge

© U. Zengerling-Salge

Artenschutz für die Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Die auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar wirkenden Wiesenknopf-Ameisenbläulinge haben einen faszinierenden Lebenszyklus. Schon im Namen wird die komplizierte Kombination benannt. Sie sind gleichermaßen auf den großen Wiesenknopf als Wirtspflanze wie auf ihre Wirtsameisenarten angewiesen. Vor allem aufgrund eines Wandels in der Landnutzung sind die Arten europaweit stark gefährdet.

Um dem entgegenzuwirken werden in Rheinland-Pfalz verschiedene Artenschutzprojekte durchgeführt. Der Wissensaustausch zwischen den Projekten, ebenso wie die lokale Zusammenarbeit mit Akteuren des Naturschutzes und der Landwirtschaft sind wichtige Bestandteile für den langfristigen Schutz der Bläulinge und ihres Lebensraums in Rheinland-Pfalz.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen die Projekte, ihre Bedeutung für den Artenschutz, unsere Partner und die Arten näher vorstellen. Viel Spaß beim Erkunden! Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns oder dem entsprechenden Projekt.

- Hinweis: Diese Seite befindet sich derzeit im Aufbau. Hier werden Sie in Zukunft alle Informationen rund um das Artenschutzprojekt Wiesenknopf-Ameisenbläulinge inkl. der aktuellen Entwicklungen, Artenportraits und Projektziele bekommen. Wir bitten Sie noch um ein wenig Geduld. Falls Sie jedoch jetzt bereits Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns! -

Die Projekte

Die Arten

Weitergehende Informationen

Die Lebensgemeinschaft

© U. Zengerling-Salge

Den Lebensraum der Bläulinge sowie weitere dort vorkommende Tier- und Pflanzenarten können Sie in Kürze hier kennenlernen.

Natura 2000

Hier werden wir Ihnen in Kürze das EU-weite Schutzgebietsnetz "Natura 2000" vorstellen, welches eine große Bedeutung für den Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten sowie Lebensraumtypen hat.

Downloads

© U. Zengerling-Salge

Interessante Dokumente und Hintergrundinformationen werden Sie zukünftig unter Downloads entdecken können.

Nach oben