© U. Zengerling-Salge

Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Die auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar wirkenden Wiesenknopf-Ameisenbläulinge haben einen faszinierenden Lebenszyklus. Schon im Namen wird die komplizierte Kombination benannt. Sie sind gleichermaßen auf den großen Wiesenknopf als Wirtspflanze wie auf ihre Wirtsameisen angewiesen. Vor allem aufgrund eines Wandels in der Landnutzung sind die Arten europaweit stark gefährdet.

Erfahren Sie mehr
Junge Riesen

Stell dir vor, Bäume würden ein W-Lan Signal aussenden - Wir würden sie überall pflanzen… Bäume bieten Lebensraum für viele Lebewesen, insbesondere die knorrigen alten Bäume mit mächtigen Stammdurchmessern und kolossalen Kronen. Die SNU setzt sich zusammen mit der FAWF für die Nachzucht dieser alten Bäume, den Alten Riesen ein. Jeden Monat können Sie hier über eine Baumart und einen besonderen Alten Riesen aus dem Projekt mehr erfahren…

Erfahren Sie mehr

© SNU / Margret Scholtes

Bänder des Lebens im Hunsrück

„Bänder des Lebens im Hunsrück“ - der Name ist Programm. Biotope, Projekte und Menschen von der Nahe über den Hunsrück an die Mosel vernetzen, das ist das Ziel des Naturschutzgroßprojektes. Es sollen Bänder des Lebens geknüpft werden - über kommunale Grenzen hinweg.

Mehr Informationen

© Deutsche Wildtier Stiftung / Manfred Sattler

Feldhamsterland

Letzte Vorkommen stärken, öffentliches Bewusstsein schaffen – dies sind die Hauptziele des bundesweiten Kooperationsprojekts. Durch gezielte Anpassung von Bewirtschaftungsmaßnahmen in verbliebenen Vorkommensgebieten des Feldhamsters in Rheinhessen sowie durch intensive Öffentlichkeitsarbeit soll in enger Zusammenarbeit mit Landwirten und Ehrenamtlichen das Aussterben der Art verhindert werden.

Erfahren Sie mehr

Aktuelle Nachrichten

Nach oben