Langbruch © SNU

© SNU

Nationalpark

© Marion Mays

Die Flächen des Projektes liegen gänzlich im neuen Nationalpark Hunsrück-Hochwald, zwischen der kleinen Ortschaft Tranenweiher und dem Erbeskopf, dem höchsten Berg in Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen zum Nationalpark finden sie hier.

FFH-Lebensraumtypen

© Marget Scholtes

In den Hangbrüchern finden sich Pflanzengesellschaften der Zwischenmoore, Kleinseggenriede, Moorheiden, Moorwälder und Quellfluren. Der Randbereich der Moore ist gekennzeichnet durch Birken-Bruchwälder. Birken-Buchen-Eichenwälder stellen den Übergang zu den Buchenwäldern des Wassereinzuggebietes dar.

FFH-Lebensraumtypen