Achtfleckiger-Kiefernprachtkäfer

Der Achtfleckige-Kiefernprachtkäfer (Buprestis octoguttata) ist ein Käfer aus der Familie der Prachtkäfer (Buprestidae). Das neun bis achtzehn mm lange Tier kann mit dem Neunfleckigen Prachtkäfer (Buprestis novemmaculata) verwechselt werden. Sie sind beide schwarz und haben auf den zwei Flügeldecken jeweils vier gelbe Flecken. Der Achtfleckige-Kiefernprachtkäfer hat an der Unterseite seines Körpers auch gelbe Flecken, der Neunfleckige-Kiefernprachtkäfer jedoch nicht.

Der Achtfleckige-Kiefernprachtkäfer bewohnt sonnenexponierte Ränder von Kiefernwäldern und bevorzugt sandige Böden. Die Larven leben in totem Kiefernholz; dabei werden Wurzeln, Baumstümpfe und gefällte Stämme tendenziell eher besiedelt. Oft können die Käfer auf Bäumen, liegendem Totholz und Wurzeln beobachtet werden.

Die Art ist wie die meisten Prachtkäfer gemäß der Bundesartenschutzverordnung gesetzlich besonders geschützt. In der Roten Liste gefährdeter Arten Deutschlands wird die Art unter der Kategorie 3 (gefährdet) geführt. In Rheinland-Pfalz gilt die Art als sehr selten.

 

 

Quellen:
de.wikipedia.org/wiki/Achtpunktiger_Kiefernprachtk%C3%A4fer
de.wikipedia.org/wiki/Neunfleckiger_Prachtk%C3%A4fer
www.biologie-seite.de/Biologie/Achtpunktiger_Kiefernprachtk%C3%A4fer
arteninfo.net/elearning/kaefer/speciesportrait/819.html

Gezeichnet von Viviane Feitner