© Viviane Feitner

© Viviane Feitner

© Viviane Feitner

Kunst und Artenschutz können zusammengedacht werden. Dieser Gedanke steht im Mittelpunkt der Kooperation zwischen der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz und der Mainzer Kunst- und Biologiestudentin Viviane Feitner. Mit ihrem Projekt Menschenleer – Artenreich möchte die Studentin durch einen künstlerischen Blick auf die schützenswerte Schönheit und Vielfalt unserer Arten öffentlich aufmerksam machen. So soll dazu beitragen werden, ein breites Publikum zu erreichen und Artenschutz als eine Angelegenheit zu begreifen, die uns alle betrifft.

Das Kunstprojekt Menschenleer – Artenreich wird im Rahmen der Ausstellung „Abschalten“ der Klasse für Zeichnung (Prof. Megan Francis Sullivan) der Kunsthochschule Mainz gezeigt, die die zu Corona-Zeiten zwangsläufig leeren Plakatwände auf dem Campus der Universität Mainz wiederbelebt. Ausstellungseröffnung ist der 25. März 2021. Standort des Projektes „Menschenleer – Artenreich“ ist der Johann-Joachim-Becher-Weg Nr. 13.

Im ersten Moment scheint der Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vollkommen leer und verlassen. Jedoch ist er lediglich menschenleer. Das Kunstprojekt Menschenleer – Artenreich möchte ins Bewusstsein rücken, dass unsere Welt Lebensraum für unzählige Geschöpfe ist. So werden Aquarelle von neun Käfern aus Rheinland-Pfalz in Übergröße auf der Plakatwand gezeigt und sind nun nicht mehr zu übersehen.
Passend zum übergeordneten Ausstellungstitel Abschalten ist mit dem Projekt Menschenleer – Artenreich die Einladung verbunden, einen Moment innezuhalten und die Schönheit und Details der Käfer zu betrachten und damit auf die einzigartige Artenvielfalt aufmerksam zu werden. Nachdem die Betrachter*innen sich aus der künstlerischen Perspektive vor Ort mit der Arbeit auseinandersetzten konnten, wird ihnen anschließend die Möglichkeit geboten, sich den dargestellten Käfern von biologischer Seite anzunähern. So können die Betrachter*innen über einen QR-Code auf der Plakatwand zu einer Seite gelangen, auf der die Käfer genauer bestimmt werden und die sie weiter zur Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz führt.

Hier geht es zur Seite Menschenleer – Artenreich

Hier geht es zur Website der Klasse für Zeichnung, Kunsthochschule Mainz

Nach oben